Schläpfer, Walter: Appenzellergeschichte, Band II – Appenzell Ausserrhoden

Im Namen des Regierungsrates des Kantons Appenzell Ausserrhoden wurde den Mitlandleuten und Bundesgenossen mit Freude der Band II der appenzellischen Geschichte im Jahr 1972 übergeben. Er bildet die Fortsetzung eines Werkes, das im Jahre 1963 anlässlich des Jubiläums der 450-jährigen Zugehörigkeit des Landes zur Eidgenossenschaft beschlossen wurde. Im Band I ist die Geschichte des Landes Appenzell bis zur Landesteilung 1597 beschrieben. Dass die Landteilung aus konfessionellen Gründen erfolgte ist gewiss, ebenso, dass politische Gegensätze zwischen den inneren und den äusseren Rhoden die Trennung begünstigten.

In diesem Werk, Band II, wird die Geschichte des Halbkantons von der Landteilung (Vertrag vom 8.9.1597) bis zur Gegenwart geschildert:

  • Nach der Landteilung „DAS LAND APPENZELL DER USSEREN RODEN“
  • Das 17. Jahrhundert
  • Das 18. Jahrhundert
  • Von der Revolution zur Bundesreform 1848
  • Von 1848 bis zum Ersten Weltkrieg
  • Im 20. Jahrhundert

Anhang:

  • Bevölkerungstabelle
  • Die Mitglieder der Bundesverfassung
  • Masse und Münzen
  • Landammänner des ungeteilten Landes Appenzell 1597-1972
  • Register
  • Zeittafel

Ich freue, mich ebenso, das Werk Appenzeller Geschichte Band II, im Schriftenverkauf vorstellen zu dürfen. Möge dieses Werk als Ergänzung zum Buch I sein, die Leser anspornen und ebenso viel Freude beim Lesen bringen.

AppGeschII Cover

Art.-Nr. W82: Band II, Appenzeller Geschichte, 711 Seiten im Format 23 x 16 cm,
2. unveränderte Auflage 1976, 1597-1972, zum Preis von Fr. 55.– + Porto und Verpackung.

Buchbestellung → Schriftenverkaufsstelle